Winter 2017 / 2018 - TCF-Skatsaison

 

Seit dem Jahr 2011 überbrücken einige unentwegte Spieler des TCF die Wintersaison mit zünftigem Skatspiel. Jeden 1. Montag im Monat treffen sie sich und "zocken" zu Gunsten der Tafel in Friedrichsdorf. Am ersten Spieltag im Jahr 2018 fanden sich elf Spieler ein, die an diesem Abend schon 140 € für die Tafel eingespiel haben.

 

Alle Skatspieler des TCF und Freunde sind zum Spiel eingeladen - der nächste Termin ist der 05. Februar, im Cafe Klatsch.

Jahr 2017 / 2018  -  Neue Jugendwartin

 

Regula Donskoj, Jugendtrainerin im Team um Conny Stetzer (Tennisschule Stetzer), wird ab sofort kommissarisch das seit einiger Zeit vakante Amt der Jugendwartin beim TCF übernehmen. Der Vorstand freut sich auf die Zusammenarbeit mit Regula.

Jahr 2017 - Bericht des 2. Vorsitzenden und Ausblick auf 2018

 

Liebe Tennisfreunde,

 

im vergangenen Jahr sind an unserer Anlage einige Änderungen vorgenommen worden, die soweit ich dies einschätzen kann, von allen Mitgliedern sehr positiv aufgenommenen wurden. Die markanteste Änderung betrifft die Überdachung unserer Terrasse, die uns nun vor Wind und Regen schützt und die extremen Stürme im Sommer schadlos überstanden hat. Einige Sturmschäden haben wir aber erlitten, die jedoch unter Führung von Norbert und Heini schnell behoben wurden. Wer Herr der Anlage ist, kann man nun von Weitem erkennen, dank des neuen Banners an Platz 6 sowie dem leuchtenden TCF-Emblem am Clubhaus, beides Spenden von engagierten Mitgliedern.

 

Mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Mitglieder ist es uns erneut gelungen, die Anlage in einem sehr guten Zustand zu erhalten. Während des zweitägigen Frühjahrsputzes haben wir Bänke gesäubert und aufgestellt, die Außenanlage gerecht, geschnitten und gefegt, die Wasserrinnen auf den Plätzen von Wurzeln und Sand befreit, Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, den Kinderspielplatz hergerichtet und die Plätze sachgerecht ausgestattet. Außerdem wurde die Zaunreparatur vorbereitet, die auf Platz 6 und 3 erfolgreich umgesetzt wurde.

Etwas überrascht wurden wir im Juni von einer munter sprudelnden Quelle direkt vor dem Sandkasten. Der zunächst befürchtete Wasserschaden bewahrheitete sich glücklicherweise nicht. Es dauerte jedoch mehr als zwei Monate bis die Stadt Friedrichsdorf den Schaden beheben konnte.

Da nur wenige Mitglieder bereit waren, Platzpatenschaften zu übernehmen, haben wir Herrn Hossein Rassuli auf Stundenbasis angestellt, der insbesondere die Plätze 1 und 4 sehr gut gepflegt hat und unsere tatkräftigsten Mitglieder, Jutta und Heini, unterstützte. Neben den vielen engagierten Mitgliedern bin ich insbesondere diesen Beiden für ihren steten Einsatz äußerst dankbar.

Während der Herbstarbeiten haben wir die Anlage winterfest gemacht.

Auch für die kommende Saison steht uns einiges bevor. Als Ergebnis eines Öko-Checks durch den Landessportbund Hessen bleibt festzuhalten, dass wir vieles an unserem Clubhaus verbessern können. Unsere Heizungs- und Warmwasseranlage ist veraltet und kann jeden Moment ihren Geist aufgeben. Um das Risiko zu vermeiden, dass sie uns während der Saison ausfällt, wollen wir die Erneuerung noch vor der neuen Saison in Angriff nehmen. Auf den Plätzen 4 und 2 werden wir die Zäune teilweise erneuern, da sie durchgerostet sind.

Die Fläche vor der Ballwand ist durch Wurzeln und Frost in einem schlechten Zustand. Wir haben mit Fachfirmen verschiedene Alternativen besprochen, die aber alle sehr teuer sind, weshalb wir vorerst auf eine Renovierung verzichten. Unsere Mittel sind nun mal begrenzt.

Nach der Saison 2018 wollen wir die Plätze 2 und 3 renovieren lassen, da sie zwischenzeitlich zu stark verdichtet sind und Wasser unzureichend abfließt. Um diese sehr kostspieligen, aber notwendigen Investitionen realisieren zu können, sind wir derzeit bemüht, alle Subventionstöpfe auf Stadt-, Kreis- und Landesebene aufzutun, die zur Finanzierung beitragen können. Für Spenden aus dem Mitglieder- oder Freundeskreis wären wir auch sehr dankbar.

Ich freue mich auf die neue Saison 2018.

Ulrich Michaelis

November 2017 - Der TCF trauert um Wolfgang Müller

 

Der TC Friedrichsdorf trauert um sein langjähriges Clubmitglied Wolfgang Müller, der nach langer Krankheit am 10. November still von uns gegangen ist. Wir werden Wolfgang ein ehrendes Andenken bewahren und sind in Gedanken bei seiner Familie, der unser tiefes Mitgefühl gilt.

Sportwartbericht:  Meisterschaftsrunde 2017

 

Jugendbereich

 

In diesem Jahr konnte der TCF erstmals seit langem wieder mit drei Jugendmannschaften an den laufenden Wettbewerben teilnehmen.

 

Unsere U12 gemischt (4-er) trat als MSG Burgholzhausen/Köppern/Friedrichsdorf in der Kreisliga A an und konnte gegen starke Konkurrenz immerhin ein Unentschieden erreichen. Dass am Ende nur der letzte Tabellenplatz dabei herauskam, sollte die Kinder nicht entmutigen. Im nächsten Jahr gibt es Gelegenheit, alles noch ein wenig besser zu machen.

 

Viel besser lief es bei den U 12 Juniorinnen (4-er), die als MSG Burgholzhausen/Köppern/Friedrichsdorf in der Kreisliga A antrat. Drei Siege und drei Niederlagen reichten am Ende zu einem hervorragenden vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Unser U14 Juniorinnen (4-er) traten als MSG Köppern/Burgholzhausen/Friedrichsdorf in der sehr starken Bezirksliga A an. Dort mussten sich die Mädels in allen Spielen geschlagen geben. Am Ende bleibt der letzte Tabellenplatz und damit leider auch der Abstieg in die Kreisliga.

 

Erwachsene

 

Zu ihrem Leidwesen mussten unsere Damen 50 I dieses Mal als 4-er Mannschaft antreten. Sie traten wieder in der Gruppenliga an. In dieser anspruchsvollen Liga schlugen sich unsere Damen 50 allerdings prächtig. Mit drei Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage erreichten sie am Ende den dritten Tabellenplatz, also die Bronzemedaille in diesem Wettbewerb. Herzlichen Glückwunsch an Karin Böhm und ihre Mädels. Im kommenden Jahr wollen unsere Damen 50 unbedingt wieder als 6- er Mannschaft antreten. Wir hoffen, dass es gelingen wird.

 

Die Damen 50 II traten zum dritten Mal in der Kreisliga an. Nachdem vom Hessischen Tennisverband die Spielpläne veröffentlicht wurden, musste man allerdings feststellen, dass an keinem der genannten Spieltage ausreichend Spielerinnen vorhanden sind. Daraufhin wurde die Mannschaft vom laufenden Wettbewerb abgemeldet.

 

Die Herren 40 I spielten als MSG TV Köppern/TC Friedrichsdorf (4-er) in der Gruppenliga. Dort erreichten sie in einer starken Konkurrenz mit nur einer Niederlage gegen den späteren Meister einen hervorragenden dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Herren 40 II traten ebenfalls zusammen mit dem TV Köppern als MSG TV Köppern/TC Friedrichsdorf (4-er) in der Bezirksliga A an. Vom TCF wurden während der Saison keine Spieler eingesetzt. Am Ende kam nur der vorletzte Tabellenplatz heraus, so dass man im kommenden Jahr den Weg in die Kreisliga A gehen muss.

 

Die Herren 50 spielten wie schon im letzten Jahr mit einer 6-er Mannschaft in der starken Bezirksliga A. Neuer Mannschaftsführer ist Hajo Tillner, der das Amt von seinem langjährigen Vorgänger Ralf Schleicher übernommen hat. Vielen Dank von hier aus an die beiden für ihren unermüdlichen Einsatz. Die Mannschaft konnte durch Neuzugänge nochmals verstärkt werden und hatte am Ende der Runde eine makellose Bilanz: Sieben Spiele wurden gespielt und alle gewonnen. Dass am Ende der erste Tabellenplatz und damit die Goldmedaille dabei heraussprang, ist klar. Herzlichen Glückwunsch! Im kommenden Jahr werden die Jungs um Hajo Tillner sich dann in der Bezirksoberliga wiederfinden, wo sie sicher wieder spannende Spiele abliefern werden.

 

Die ehemalige Herren 60 II trat in diesem Jahr als Herren 60 als 6-er Mannschaft in der Bezirksliga A an. Der letztjährige Mannschaftsführer Uli Michaelis hat beim TCF neue Aufgaben übernommen und gab die Mannschaftsführung an Ralf Löw ab. Vielen Dank von hier aus an Uli für den starken Einsatz im vergangenen Jahr.  Leider gab es in dieser Liga nur vier Wettbewerber, so dass es zu Hin- und Rückspielen kam.  Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage sprang am Ende der erste Tabellenplatz knapp vor dem Verfolger TC Selters und damit die Goldmedaille heraus. Damit ist auch bei den Herren 60 der Aufstiegt perfekt und man wird im kommenden Jahr in der Bezirksoberliga spielen. Nicht unerwähnt bleibt, dass die Herren 60 zu jeder Zeit auf die Unterstützung von Spielern aus den beiden Herren 65- Mannschaften bauen konnte, falls einmal Not am Mann war. Den Spielern der Herren 65 von hier aus nochmals vielen Dank!

 

Die neugegründete Herren 65 I mit Mannschaftsführer Norbert Florczyk trat in der Bezirksoberliga zusammen mit acht weiteren Mannschaften an.  Diese Liga erwies sich als extrem stark und so konnte man am Ende nur einen Sieg und ein Unentschieden verbuchen. Am Ende bedeutete dies den achten Platz und die Folge ist, dass man im kommenden Jahr zusammen mit Mitabsteiger TC Diedenbergen in der Bezirksliga A spielen muss.

 

Die aus der letztjährigen Herren 65 ausgegründete Herren 65 II unter Mannschaftsführer Hans- Peter Riess trat als 4-er Mannschaft in der Kreisliga A an. Diese Liga erwies sich mit sieben gegnerischen Mannschaften ebenfalls als sehr stark und so konnten unsere Herren 65 II leider nur einen Sieg einfahren. Am Ende sprang dann der siebte Tabellenplatz vor dem SV 98 Rosbach heraus. Aus der Kreisliga A kann man glücklicherweise nicht absteigen, so dass die Jungs um Hans- Peter Riess im kommenden Jahr sicher wieder antreten werden.

 

Ausblick

 

Nachdem Im Jugendbereich viele Jahre lang der Posten des Jugendwarts unbesetzt blieb, können wir mit großer Freude berichten, dass wir eine neue Jugendwartin (kommissarisch) haben. Regula Donskoj hat sich bereit erklärt, diese anspruchsvolle Aufgabe für den TCF zu übernehmen. Wir vom TCF sind sicher, dass wir dadurch im Jugendbereich noch besser werden. Wir werden in der nächsten Hauptversammlung vorschlagen, Regula zur Jugendwartin zu wählen. Bis dahin wird sie das Amt kommissarisch übernehmen. Wir wünschen Regula für die nicht immer leichte Aufgabe viel Erfolg und Ausdauer und bitten die Mitglieder, Eltern, Spielerinnen und Spieler um ihre Unterstützung.

 

Im Erwachsenenbereich werden die Damen 50 I wahrscheinlich als 6-er Mannschaft antreten. Ob der Hessische Tennisverband sie dann in die Gruppenliga einordnen wird, ist noch nicht sicher. Bei den Herren wird es 2018 eventuell zu einer Herren 50 II (4-er) kommen, da der Kader der Herren 50 doch sehr groß ist und einige Spieler nur sehr selten zum Einsatz kamen.  Bei den etwas älteren Herren jenseits der 60 wird es bis auf einen Auf- und einen Abstieg zu keinen wesentlichen Veränderungen kommen.

 

Ich wünsche allen TCF- lern eine schöne Wintersaison und -zeit und freue mich auf Ende April, wenn wir uns zum Eröffnungsturnier auf Sand wiedersehen.

 

Ralf Löw

am 26. August 2017 beim TC Erbach

Herren 60 sind Meister in der Bezirksliga A

 

Unsere Herren 60 (6-er) um Mannschaftsführer Ralf Löw haben am letzen Spieltag der Meisterschaftsrunde 2017 durch einen 6 : 3- Erfolg gegen den TC Erbach die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und sind damit Meister in der Bezirksliga A Gruppe 80. Am Ende waren die Herren 60 zwar punktgleich mit dem Verfolger TC Selters, konnten sich aber durch die erheblich bessere Matchbilanz am Ende erfolgreich durchsetzen.

 

Folgende Spieler wurden in der abgelaufenen Saison eingesetzt:

Bernd Schütt (2 Spiele), Gerhard Heinzelmann (4), Andreas Jaaks (4), Uli Michaelis (4), Dietmar Hertel (6), Horst Griesche (4), Klemens Waas (6), Klaus Münster- Müller (1), Ralf Löw (4), Sigi Schimo (1), Georg Stötzel (1), Wolfgang Knobel (4), Roland Kölsch (1) und Uli Overmann (2).

 

Zusammen mit den Spielern des TC Erbach wurde die Meisterschaft auf der wunderschönen Anlage des TC Erbach mit einem Glas Sekt gefeiert.

 

Die Herren 60 freuen sich auf die neuen Herausforderungen in der Bezirksoberliga im kommenden Jahr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Friedrichsdorf e. V.