Jahr 2017 - Bericht des 2. Vorsitzenden und Ausblick auf 2018

 

Liebe Tennisfreunde,

 

im vergangenen Jahr sind an unserer Anlage einige Änderungen vorgenommen worden, die soweit ich dies einschätzen kann, von allen Mitgliedern sehr positiv aufgenommenen wurden. Die markanteste Änderung betrifft die Überdachung unserer Terrasse, die uns nun vor Wind und Regen schützt und die extremen Stürme im Sommer schadlos überstanden hat. Einige Sturmschäden haben wir aber erlitten, die jedoch unter Führung von Norbert und Heini schnell behoben wurden. Wer Herr der Anlage ist, kann man nun von Weitem erkennen, dank des neuen Banners an Platz 6 sowie dem leuchtenden TCF-Emblem am Clubhaus, beides Spenden von engagierten Mitgliedern.

 

Mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Mitglieder ist es uns erneut gelungen, die Anlage in einem sehr guten Zustand zu erhalten. Während des zweitägigen Frühjahrsputzes haben wir Bänke gesäubert und aufgestellt, die Außenanlage gerecht, geschnitten und gefegt, die Wasserrinnen auf den Plätzen von Wurzeln und Sand befreit, Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, den Kinderspielplatz hergerichtet und die Plätze sachgerecht ausgestattet. Außerdem wurde die Zaunreparatur vorbereitet, die auf Platz 6 und 3 erfolgreich umgesetzt wurde.

Etwas überrascht wurden wir im Juni von einer munter sprudelnden Quelle direkt vor dem Sandkasten. Der zunächst befürchtete Wasserschaden bewahrheitete sich glücklicherweise nicht. Es dauerte jedoch mehr als zwei Monate bis die Stadt Friedrichsdorf den Schaden beheben konnte.

Da nur wenige Mitglieder bereit waren, Platzpatenschaften zu übernehmen, haben wir Herrn Hossein Rassuli auf Stundenbasis angestellt, der insbesondere die Plätze 1 und 4 sehr gut gepflegt hat und unsere tatkräftigsten Mitglieder, Jutta und Heini, unterstützte. Neben den vielen engagierten Mitgliedern bin ich insbesondere diesen Beiden für ihren steten Einsatz äußerst dankbar.

Während der Herbstarbeiten haben wir die Anlage winterfest gemacht.

Auch für die kommende Saison steht uns einiges bevor. Als Ergebnis eines Öko-Checks durch den Landessportbund Hessen bleibt festzuhalten, dass wir vieles an unserem Clubhaus verbessern können. Unsere Heizungs- und Warmwasseranlage ist veraltet und kann jeden Moment ihren Geist aufgeben. Um das Risiko zu vermeiden, dass sie uns während der Saison ausfällt, wollen wir die Erneuerung noch vor der neuen Saison in Angriff nehmen. Auf den Plätzen 4 und 2 werden wir die Zäune teilweise erneuern, da sie durchgerostet sind.

Die Fläche vor der Ballwand ist durch Wurzeln und Frost in einem schlechten Zustand. Wir haben mit Fachfirmen verschiedene Alternativen besprochen, die aber alle sehr teuer sind, weshalb wir vorerst auf eine Renovierung verzichten. Unsere Mittel sind nun mal begrenzt.

Nach der Saison 2018 wollen wir die Plätze 2 und 3 renovieren lassen, da sie zwischenzeitlich zu stark verdichtet sind und Wasser unzureichend abfließt. Um diese sehr kostspieligen, aber notwendigen Investitionen realisieren zu können, sind wir derzeit bemüht, alle Subventionstöpfe auf Stadt-, Kreis- und Landesebene aufzutun, die zur Finanzierung beitragen können. Für Spenden aus dem Mitglieder- oder Freundeskreis wären wir auch sehr dankbar.

Ich freue mich auf die neue Saison 2018.

Ulrich Michaelis

November 2017 - Der TCF trauert um Wolfgang Müller

 

Der TC Friedrichsdorf trauert um sein langjähriges Clubmitglied Wolfgang Müller, der nach langer Krankheit am 10. November still von uns gegangen ist. Wir werden Wolfgang ein ehrendes Andenken bewahren und sind in Gedanken bei seiner Familie, der unser tiefes Mitgefühl gilt.

Sportwartbericht:  Meisterschaftsrunde 2017

 

Jugendbereich

 

In diesem Jahr konnte der TCF erstmals seit langem wieder mit drei Jugendmannschaften an den laufenden Wettbewerben teilnehmen.

 

Unsere U12 gemischt (4-er) trat als MSG Burgholzhausen/Köppern/Friedrichsdorf in der Kreisliga A an und konnte gegen starke Konkurrenz immerhin ein Unentschieden erreichen. Dass am Ende nur der letzte Tabellenplatz dabei herauskam, sollte die Kinder nicht entmutigen. Im nächsten Jahr gibt es Gelegenheit, alles noch ein wenig besser zu machen.

 

Viel besser lief es bei den U 12 Juniorinnen (4-er), die als MSG Burgholzhausen/Köppern/Friedrichsdorf in der Kreisliga A antrat. Drei Siege und drei Niederlagen reichten am Ende zu einem hervorragenden vierten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Unser U14 Juniorinnen (4-er) traten als MSG Köppern/Burgholzhausen/Friedrichsdorf in der sehr starken Bezirksliga A an. Dort mussten sich die Mädels in allen Spielen geschlagen geben. Am Ende bleibt der letzte Tabellenplatz und damit leider auch der Abstieg in die Kreisliga.

 

Erwachsene

 

Zu ihrem Leidwesen mussten unsere Damen 50 I dieses Mal als 4-er Mannschaft antreten. Sie traten wieder in der Gruppenliga an. In dieser anspruchsvollen Liga schlugen sich unsere Damen 50 allerdings prächtig. Mit drei Siegen, drei Unentschieden und nur einer Niederlage erreichten sie am Ende den dritten Tabellenplatz, also die Bronzemedaille in diesem Wettbewerb. Herzlichen Glückwunsch an Karin Böhm und ihre Mädels. Im kommenden Jahr wollen unsere Damen 50 unbedingt wieder als 6- er Mannschaft antreten. Wir hoffen, dass es gelingen wird.

 

Die Damen 50 II traten zum dritten Mal in der Kreisliga an. Nachdem vom Hessischen Tennisverband die Spielpläne veröffentlicht wurden, musste man allerdings feststellen, dass an keinem der genannten Spieltage ausreichend Spielerinnen vorhanden sind. Daraufhin wurde die Mannschaft vom laufenden Wettbewerb abgemeldet.

 

Die Herren 40 I spielten als MSG TV Köppern/TC Friedrichsdorf (4-er) in der Gruppenliga. Dort erreichten sie in einer starken Konkurrenz mit nur einer Niederlage gegen den späteren Meister einen hervorragenden dritten Platz. Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Herren 40 II traten ebenfalls zusammen mit dem TV Köppern als MSG TV Köppern/TC Friedrichsdorf (4-er) in der Bezirksliga A an. Vom TCF wurden während der Saison keine Spieler eingesetzt. Am Ende kam nur der vorletzte Tabellenplatz heraus, so dass man im kommenden Jahr den Weg in die Kreisliga A gehen muss.

 

Die Herren 50 spielten wie schon im letzten Jahr mit einer 6-er Mannschaft in der starken Bezirksliga A. Neuer Mannschaftsführer ist Hajo Tillner, der das Amt von seinem langjährigen Vorgänger Ralf Schleicher übernommen hat. Vielen Dank von hier aus an die beiden für ihren unermüdlichen Einsatz. Die Mannschaft konnte durch Neuzugänge nochmals verstärkt werden und hatte am Ende der Runde eine makellose Bilanz: Sieben Spiele wurden gespielt und alle gewonnen. Dass am Ende der erste Tabellenplatz und damit die Goldmedaille dabei heraussprang, ist klar. Herzlichen Glückwunsch! Im kommenden Jahr werden die Jungs um Hajo Tillner sich dann in der Bezirksoberliga wiederfinden, wo sie sicher wieder spannende Spiele abliefern werden.

 

Die ehemalige Herren 60 II trat in diesem Jahr als Herren 60 als 6-er Mannschaft in der Bezirksliga A an. Der letztjährige Mannschaftsführer Uli Michaelis hat beim TCF neue Aufgaben übernommen und gab die Mannschaftsführung an Ralf Löw ab. Vielen Dank von hier aus an Uli für den starken Einsatz im vergangenen Jahr. Leider gab es in dieser Liga nur vier Wettbewerber, so dass es zu Hin- und Rückspielen kam.  Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage sprang am Ende der erste Tabellenplatz knapp vor dem Verfolger TC Selters und damit die Goldmedaille heraus. Damit ist auch bei den Herren 60 der Aufstiegt perfekt und man wird im kommenden Jahr in der Bezirksoberliga spielen. Nicht unerwähnt bleibt, dass die Herren 60 zu jeder Zeit auf die Unterstützung von Spielern aus den beiden Herren 65- Mannschaften bauen konnte, falls einmal Not am Mann war. Den Spielern der Herren 65 von hier aus nochmals vielen Dank!

 

Die neugegründete Herren 65 I mit Mannschaftsführer Norbert Florczyk trat in der Bezirksoberliga zusammen mit acht weiteren Mannschaften an.  Diese Liga erwies sich als extrem stark und so konnte man am Ende nur einen Sieg und ein Unentschieden verbuchen. Am Ende bedeutete dies den achten Platz und die Folge ist, dass man im kommenden Jahr zusammen mit Mitabsteiger TC Diedenbergen in der Bezirksliga A spielen muss.

 

Die aus der letztjährigen Herren 65 ausgegründete Herren 65 II unter Mannschaftsführer Hans- Peter Riess trat als 4-er Mannschaft in der Kreisliga A an. Diese Liga erwies sich mit sieben gegnerischen Mannschaften ebenfalls als sehr stark und so konnten unsere Herren 65 II leider nur einen Sieg einfahren. Am Ende sprang dann der siebte Tabellenplatz vor dem SV 98 Rosbach heraus. Aus der Kreisliga A kann man glücklicherweise nicht absteigen, so dass die Jungs um Hans- Peter Riess im kommenden Jahr sicher wieder antreten werden.

 

Ausblick

 

Nachdem Im Jugendbereich viele Jahre lang der Posten des Jugendwarts unbesetzt blieb, können wir mit großer Freude berichten, dass wir eine neue Jugendwartin (kommissarisch) haben. Regula Donskoj hat sich bereit erklärt, diese anspruchsvolle Aufgabe für den TCF zu übernehmen. Wir vom TCF sind sicher, dass wir dadurch im Jugendbereich noch besser werden. Wir werden in der nächsten Hauptversammlung vorschlagen, Regula zur Jugendwartin zu wählen. Bis dahin wird sie das Amt kommissarisch übernehmen. Wir wünschen Regula für die nicht immer leichte Aufgabe viel Erfolg und Ausdauer und bitten die Mitglieder, Eltern, Spielerinnen und Spieler um ihre Unterstützung.

 

Im Erwachsenenbereich werden die Damen 50 I wahrscheinlich als 6-er Mannschaft antreten. Ob der Hessische Tennisverband sie dann in die Gruppenliga einordnen wird, ist noch nicht sicher. Bei den Herren wird es 2018 eventuell zu einer Herren 50 II (4-er) kommen, da der Kader der Herren 50 doch sehr groß ist und einige Spieler nur sehr selten zum Einsatz kamen.  Bei den etwas älteren Herren jenseits der 60 wird es bis auf einen Auf- und einen Abstieg zu keinen wesentlichen Veränderungen kommen.

 

Ich wünsche allen TCF- lern eine schöne Wintersaison und -zeit und freue mich auf Ende April, wenn wir uns zum Eröffnungsturnier auf Sand wiedersehen.

 

Ralf Löw

Saison 2017 - Herren 60 sind Meister in der Bezirksliga A

 

Unsere Herren 60 (6-er) um Mannschaftsführer Ralf Löw haben am letzen Spieltag der Meisterschaftsrunde 2017 durch einen 6 : 3- Erfolg gegen den TC Erbach die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und sind damit Meister in der Bezirksliga A Gruppe 80. Am Ende waren die Herren 60 zwar punktgleich mit dem Verfolger TC Selters, konnten sich aber durch die erheblich bessere Matchbilanz am Ende erfolgreich durchsetzen.

 

Folgende Spieler wurden in der abgelaufenen Saison eingesetzt:

Bernd Schütt (2 Spiele), Gerhard Heinzelmann (4), Andreas Jaaks (4), Uli Michaelis (4), Dietmar Hertel (6), Horst Griesche (4), Klemens Waas (6), Klaus Münster- Müller (1), Ralf Löw (4), Sigi Schimo (1), Georg Stötzel (1), Wolfgang Knobel (4), Roland Kölsch (1) und Uli Overmann (2).

 

Zusammen mit den Spielern des TC Erbach wurde die Meisterschaft auf der wunderschönen Anlage des TC Erbach mit einem Glas Sekt gefeiert.

 

Die Herren 60 freuen sich auf die neuen Herausforderungen in der Bezirksoberliga im kommenden Jahr.

Juli 2017 - Der TCF trauert um Eckart von Schüßler

 

Am 24. Juli ist Eckart (Mitglied des TCF-Vorstandes von 2004 bis 2016) nach einer kurzen aber schweren Erkrankung im Alter von 80 Jahren gestorben.

 

Der Tennisclub Friedrichsdorf wird Eckart stets in Erinnerung behalten.

April 2017 - Kindergartenkinder zu Gast

 

An drei Tagen in der letzten Aprilwoche waren Kinder der Kindergärten am Hohen Weg, dem Krokusweg und der Taunusstraße zu einem Schnuppertraining auf der Anlage des TCF eingeladen. Unter der Leitung von Conny Stetzer und ihren Trainern Sabine, Regula und Marcello unternahmen die Kinder ihre ersten Schritte mit dem Tennisschläger auf dem eigens aufgebauten Kleinfeld. Doch es ging nicht nur um Tennis, sondern mit Hockeyspiel, Zick-Zack-Laufen und anderen Übungen wurde die allgemeine Beweglichkeit geschult. Trotz teilweise einstelligen Temperaturen hatten die Kinder viel Spaß und waren mit Eifer dabei.

(Fotos bitte anklicken, dann werden Sie größer dargestellt)

Die diesjährigen Sieger in der Damen- und Herrenwertung waren (v.l.n.r.): Arndt Bodenstein, Gerd Heinzelmann, Gudrun von Pelchrzim, Karin Böhm, Brunhilde Pollock, Tobias Hertel

23. April 2017 - Saisoneröffnung

 

Bei bis zum Mittag einstelligen Temperaturen fand die heutige Saisoneröffung bei recht untypischem Wetter statt, dennoch waren zahlreiche Mitglieder und Gäste erschienen. Viele lobende Worte fand der Vorsitzende, Norbert Florczyk, für die zahlreichen Arbeitseinsätzem, insbesondere die vorbereitenden Arbeiten zur neuen Terrassenüberdachung. Wie üblich, hatte Sporwart Ralf Löw neben dem Tennisturnier auch wieder zahlreiche Geschicklichkeitsspiele organisiert, die in die Siegerermittlung mit einflossen. Hier musste manch guter Tennisspieler wieder Punkte abgeben. Aber zum Schluss waren sie ermittelt: Die hier abgebildeten Sieger. 

15. April 2017 - Das TCF-Logo

 

Das TCF-Logo wird angebracht, sitzt fest und wackelt nicht, ist korrekt ausgerichtet und es kann sogar leuchten !

April 2017 - Vorbereitungen zur Saisoneröffnung

 

professionell werden die Plätze aufbereitet und ebenso fachmännisch sind Mitglieder am Werk, um das Clubhaus zur Saisoneröffnung wieder erstrahlen zu lassen.

April 2017 - Der TCF trauert um Dieter Stermann

 

Am 2. April ist Dieter nach einer langen Krankheitsphase gestorben. Mit ihm verliert der TCF ein sportliches und engagiertes Mitglied.

 

Der Tennisclub Friedrichsdorf wird Dieter stets in Erinnerung behalten.

März 2017 - Neue Terrassenüberdachung

 

Nach langen Überlegungen ist es jetzt zur 17er Saison endlich soweit: Der TCF hat eine komplett überdachte Clubterrasse, anstelle des bis dahin dort aufgebauten und zuletzt recht ramponierten großen Marktschirms.

21. März 2017 - Bericht zur Mitgliederversammlung

 

Keine Überraschungen barg die gestrige Mitgliederversammlung, die vergleichsweise sehr gut besucht war. Die bisherigen Vorstände wurden für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 einstimmig entlastet und per Wahl in ihren Ämtern neu bestätigt. Offen bleiben weiterhin die Positionen des Schrift- und Jugendwarts.

Die Berichte aus den einzelnen Ressorts vermeldeten eine weiterhin erfreuliche Entwicklung der MItgliederzahlen, im Sportbereich die Gründung neuer Mannschaften und im finanziellen Bereich eine sehr solide Kassenführung. Das Budget für das laufende Jahr wurde angenommen und, wie schon seit langem diskutiert, die Überdachung der Terrasse beschlossen, anstelle des nicht mehr zu verwendenden großen Marktschirms.

 

Das Protokoll der Versammlung liegt zur Einsichtnahme im Clubhaus aus.

Jahresbericht 2016 des 2. Vorsitzenden

 

Nach mehr als 11 Jahren ist im vergangenen Jahr Eckart von Schüßler vom Amt als 2. Vorsitzender zurückgetreten. Schaut man sich unsere Tennisanlage an, so sieht man, was unter seiner Leitung geschaffen und erhalten wurde, eine der schönsten Anlagen im weiten Umkreis, was uns immer wieder bestätigt wird.

 

In der letzten Jahreshauptversammlung wurde ich gefragt, ob ich bereit sei Eckarts Amt zu übernehmen, was ich gerne getan habe, auch wenn ich Eckart`s fachliche Kompetenz nicht vorweisen konnte. Mit der tatkräftigen Unterstützung zahlreicher Mitglieder ist es aber gelungen, die Anlage in einem sehr guten Zustand zu erhalten.

 

Während des zweitägigen Frühjahrsputzes haben wir Bänke gesäubert und aufgestellt, die Außenanlage gerecht, geschnitten und gefegt, die Wasserrinnen auf den Plätzen von Wurzeln  und Sand befreit, Ausbesserungsarbeiten vorgenommen, den Kinderspielplatz hergerichtet und die Plätze sachgerecht ausgestattet. Den Zugang zum Clubhaus haben wir vor der Saison professionell herrichten lassen, was dringend notwendig war. Während der Saison haben Platzpaten dafür gesorgt, dass die Anlage ihren gepflegten Zustand behielt, wobei wir die spezielle Platzpflege im kommenden Jahr jedoch verbessern müssen. 

 

Mangels eines Jugendwartes haben wir die Jugendarbeit in den letzten Jahren stark vernachlässigt, was dazu führte, dass wir de facto keine Jugendmannschaften mehr hatten. Ich habe, mit der Unterstützung meiner Vorstandskollegen, die Funktion kommissarisch übernommen. Dank der Tennisschule Conny Stetzer und der sehr erfolgreichen Werbewoche mit der Peter Härtling Schule ist uns ein Neuanfang gelungen. Im Wintertraining konnten wir bereits 36 Kinder begrüßen und werden mit zwei Schülermannschaften in die nächste Medenrunde starten.

 

Während der Herbstarbeiten, zu denen sich wieder erfreulich viele Mitglieder gemeldet haben, haben wir die Anlage winterfest gemacht und Hecken, Büsche und Bäume stark zurückgeschnitten.

 

Da der große Sonnenschirm vor dem Clubhaus zerschlissen ist und bei Regen nicht ausreichend schützt, wollen wir den Freisitz überdachen lassen. Dies soll vor der Saisoneröffnung geschehen.

 

Weiterhin werden wir auf Platz 6 und 3 die Zäune teilweise auswechseln, da sie durchgerostet sind und die jährlichen Flickarbeiten nichts mehr nutzen.

 

Ich freue mich auf die neue Saison,

 

Ulrich Michaelis

Jahresbericht des Sportwarts zur Medenrunde 2016

 

Jugendbereich

 

Unsere U18 I trat als Mannschaftsspielgemeinschaft mit Obererlenbach und Rosbach  in der Bezirksoberliga an und konnte sich in einem 8- er Feld gut behaupten. Nach vier Siegen und einem Unentschieden wurde ein achtbarer dritter Platz erreicht.

 

Unsere U18 II trat ebenfalls als Mannschaftsspielgemeinschaft mit Obererlenbach und Rosbach an und spielte in der Kreisliga A gegen sieben Konkurrenten. Am Ende erwiesen sich alle Gegner als zu schwer und so blieb leider nur der achte Platz übrig was unweigerlich zum Abstieg führt. Die Mannschaft wird in der kommenden Saison eine Klasse tiefer spielen.

 

Erwachsene

 

Unsere Damen 50 I trat wieder als 6- er Mannschaft in der Gruppenliga an. Dort traf man in diesem Jahr auf eine extrem starke Konkurrenz. Am Ende standen zwei Siege auf der Habenseite und so konnte diesmal "nur" der fünfte Tabellenplatz (von sechs) erreicht werden. Tabellennachbar Eintracht Frankfurt auf Platz vier war punktgleich, hatte aber vier Matches mehr gewonnen.

 

Die Damen 50 II trat zum zweiten Mal in der Kreisliga an. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage gegen den späteren Tabellenersten erreichten die Damen um Mannschaftsführerin Birgit Stötzel  einen hochverdienten zweiten Platz und sind nur knapp am Aufstieg vorbei geschrammt.

 

Die Herren 50 spielten wie schon im  letzten Jahr in der starken Bezirksliga A. Nach fünf Siegen und zwei Niederlagen konnte punktgleich mit dem Tabellenzweiten der dritte Platz erreicht werden. Damit konnte das Vorjahresergebnis deutlich verbessert werden, zeigt aber auch, dass die Mannschaft um Mannschaftsführer Ralf Schleicher noch "Luft nach oben" hat.

 

Die Herren 60 I waren erneut in der Gruppenliga in einem Siebenerfeld unterwegs. Dort traf man wie erwartet auf starke Gegner, die am Ende nur einen Sieg und ein Unentschieden unserer Herren 60 I zuließen. Glücklicherweise gab es in der Runde eine Mannschaft, die gar keinen Punkt holen konnte und so konnte als Tabellensechster ein Abstieg verhindert werden.

 

Wie schon im letzten Jahr hatten unsere Herren 60 II nur drei Gegner. Nach Hin- und Rückspiel sprang am Ende wieder "nur" der 3. Platz heraus.  Diesmal waren es sogar zwei "Übermannschaften", die die Tabellenspitze unter sich ausmachten. Immerhin konnte der Tabellenletzte zweimal geschlagen werden und so sprang am Ende der gerechte dritte Rang heraus.

 

Die neugegründete Herren 65 mit Mannschaftsführer Hans- Peter Riess trat in der Kreisliga A zusammen mit sieben  weiteren Mannschaften an. Dort sorgte man bei den Gegnern für einige Überraschungen und konnte insgesamt vier Siege und ein Unentschieden einfahren.  Punktgleich mit dem Tabellendritten konnte so gleich in der ersten Saison ein sensationeller zweiter Platz erreicht werden.

 

Ausblick

 

Im abgelaufenen Jahr hat der Verein erhebliche Anstrengungen in der Jugendarbeit unternommen. Hierdurch wird es gelingen, im Jugendbereich erstmals wieder mit einer  Mannschaft bei den U8 anzutreten.

 

Im Erwachsenenbereich wird es bei den Damen keine wesentlichen Änderungen geben. Wir werden wieder mit einer Damen 50 I (6- er) in der Gruppenliga und einer Damen 50 II (4-er) in der Kreisliga A antreten. Bei den Herren wird es 2017 eine wesentliche Veränderung geben. Unsere Herren 60 I  wird dann eine Altersklasse hinauf steigen und als Herren 65 (4- er) antreten. Die Herren 65 aus 2016 werden dann zur Herrn 65 II (4- er).  Die alte Herren 60 II wird im kommenden Jahr dann als Herren 60 (6- er) antreten. Auch bei den Herren 50 (6- er) wird alles beim Alten bleiben.

 

Ich wünsche allen TCF- lern eine schöne Wintersaison und -zeit  und freue mich auf Ende April, wenn wir uns zum Eröffnungsturnier auf Sand wieder sehen.

 

Ralf Löw - Sportwart

18. September 2016

 

Abschluss der Sommersaison und ...

 

... Beginn der Hallensaison. Diese zwei "Ereignisse" wurden auf der Tennisanlage des TCF von der Donnerstags-Winter-Hallenrunde mit einem Miniturnier und anschließend mit Kaffee, Kuchen und Sekt gewürdigt.

27. Juli 2016

 

Abschluss der Medenspielsaison

 

Zum Abschluss der Saison trafen sich die Herren 60II+ um die gespielten Turniere Revue passieren zu lassen und die kommenden Aktivitäten zu planen.

Herren 60II - Sommer 2016

19. Mai 2016

 

Die TennisSenioren auf Wanderung

 

Diesmal ging die Wanderung über Rödelheim, durch den Solmspark und den Biegwald nach Frankfurt - hier auf dem Foto die TennisSenioren hoch über dem Europaviertel.

16. Mai 2016

 

Pfingstturnier

 

Bei kühlem, aber trockenem Wetter trafen sich 20 Spielerinnen und Spieler auf der Tennisanlage des TCF zum Turnier (Siehe auch die hier anhängenden Fotos). Nach drei interessanten und spannenden Doppel-Runden wurden die Teilnehmer und Zuschauer von unseren Wirtsleuten mit kühlen Getränken, leckeren Salaten, Knoblauchbrot, gegrilltem Fleisch und Würstchen versorgt; und danach startete dann in die letzte Tennisrunde an deren Ende die Sieger ermittelt wurden:

 

Jutta Röse, Jutta Schneider und Doris Riess sowie Roger Ford, Rüdiger von Pelchrzim und Hans-Peter Riess

 

Als Siegesprämie wurden Tennisbälle, Griffbänder und Sprungseile verteilt.

24. April 2016

 

Eröffnungsturnier

 

Bei recht kühlem, aber trockenem Tenniswetter begrüßte Sportwart Ralf Löw am 24. April  die zahlreich erschienenen Mitglieder und Gäste und wünschte allen ein gutes Gelingen des Turniers. Wie immer wurde das Turnier als Mixedturnier gespielt. Die diesjährigen Sieger waren (in der Sieges-Reihenfolge):

 

Doris Riess, Gudrun v. Pelchrzim, Ursula Mosel sowie Gerrit Raupach, Rüdiger v. Pelchrzim und Konstantin Donskoj

 

Die drei Erstplatzierten wurden mit Blumen, Tennisbällen und (natürlich kalorienarmen) Pralinen belohnt. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen und Gewinner des Turniers und herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Gäste und die Wirtsleute, die alle zum Gelingen dieser Veranstaltung maßgeblich beigetragen haben.

21. April 2016

 

Kindergarten Sporttag

 

Pünktlich um 09 Uhr betraten 17 Kinder mit ihren Betreuerinnen die Anlage des TC Friedrichsdorf, wo bereits Conny Stetzer und Conny Lack zwei Plätze mit allerhand Material aufgebaut hatten. Nachdem erste Schritte mit dem Tennisball und dem Schläger gemacht wurden, bestritten die Kinder ihr ein kleines Hockeyspiel auf dem roten Sandplatz. Mit einem großen "Feuer, Wasser, Luft" wurde der tolle Sportvormittag abgerundet und um 11.00 Uhr hieß es dann für Conny und Conny schon wieder Abschied zu nehmen! Es war eine tolle und vor allem sehr disziplinierte Gruppe, die sehr viel Spaß hatte! 

18. - 20. April 2016

 

Grundschul-Cup der Peter-Härtling Schule

 

Vom 18. bis 20. April veranstaltete die Tennisschule Conny Stetzer in Zusammenarbeit mit dem TC Friedrichsdorf und der Peter-Härtling Schule den Grundschul-Cup für die zweite, dritte und vierte Klasse! Neben Kleinfeldtennis standen auch diverse Vielseitigskeitsübungen  auf dem Programm. Der Hessische-Tennis-Verband berichtet ebenfalls über die erfolgreiche Durchführung dieser Aktion beim Tennisclub Friedrichsdorf. Hier geht es zum Bericht des HTV: http://www.htv-tennis.de/topspin-grundschul-cup-20164.php.

16. April 2016 - Frühjahrsputz Teil II

(Bitte auf die Fotos "draufklicken")

Auch von zum Teil strömenden Regen ließen sich viele Clubmitglieder am Samstag nicht abhalten, unsere Anlage in einer weiteren Aktion auf die neue Saison vorzubereiten. U.a. wurden Bänke "gekärchert" und aufgestellt, Netze gespannt, die Regenrinnen gesäubert, Zäune freigeschnitten und die Tribünen von Unkraut befreit und gekehrt, etc. Nach getaner Arbeit ließen sich die Clubmitglieder von Mike stärken.

 
Nachdem unter der Woche der Weg zum Clubhaus und das Rondell vor dem Kinderspielplatz von Fachleuten einen neuen Unterbau erhalten haben und ein feiner weißer Kies aufgetragen wurde, zeigt sich unsere Clubanlage jetzt wieder von ihrer besten Seite. Die Saison kann beginnen !
 
Ulrich Michaelis

11. April 2016 - Frühjahrsputz Teil I

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir heute Teil I unseres Frühjahrsputzes erfolgreich umsetzen. Der Container wurde bereits zu 2/3 gefüllt. Rund um die Tenniswand, das Clubhaus, die dicke Walze und den Spielplatz wurde gesägt, geschnitten, gerecht, gestrichen und gefegt. Dank an die zahlreich erschienenen Helfer und an Mike, der für unser leibliches Wohl sorgte. Auch wenn die Mitgliederzahl in den letzten Jahren leicht gesunken ist, ist es erfreulich, dass immer wieder soviel helfende Hände bereit stehen.

19. März 2016

 

Bericht zur Mitgliederversammlung

 

Ulrich Michaelis folgt Eckart von Schüssler, der 11 Jahre das Amt des 2. Vorsitzenden inne hatte. Die übrigen amtierenden Vorstände wurden in Ihren Ämtern bestätigt - so auf der gestrigen Versammlung des Tennisclubs von den Mitgliedern einstimmig beschlossen, ebenso wie die Entlastung des Vorstand für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015.

 

Inhaltlich keine Überraschungen bargen die Berichte aus den einzelnen Ressorts, wobei hervorzuheben ist, dass der Club finanziell gut für die Zukunft gerüstet ist und die Mitgliederanzahl stabil bleibt. Das Budget für das Jahr 2016 wurde diskutiert und angenommen wie vorgelegt; sonstige Anträge der Mitglieder lagen nicht vor, sodass die Versammlung um 21.00h beendet war.

 

Das Versammlungsprotokoll wird im Clubhaus zur Einsichtnahme ausgelegt.

März 2016

 

Skiwoche mit dem TCF

 

Am 05 März starteten einige TennisSenioren zum Skifahren nach Warth/Vorarlberg. Strahlender Sonnenschein, perfekte Pisten und atemberaubende Ausblicke sorgten eine Woche lang für die beste Laune. Höhepunkt war das Abfahren des "Weißen Rings" um Lech herum (8km Lift und 14km Abfahrt). Herzlichen Dank an Gisbert für die Organisation.

v.l.n.r. Ralf Löw, Jutta Röse, Ludwig Schoof, Gisbert Wirtz, Volker Kuhnd, K.-F. Zinke, Norbert Florczyk, Georg Stötzel, Hennig Mosel

17. März 2016

 

Wanderung der TennisSenioren

 

Am Donnerstag, dem 17. März waren die TennisSenioren unter Hans-Hartmut Schmidt wieder auf Tour. Bei herrlichstem Sonnenschein ging diesmal die Wanderung rund um Idstein, danach eine Stärkung im örtlichen Brauhaus und anschließend gab es noch eine Stadtführung durch die wunderschöne, historische Altstadt.

18. Februar 2016

 

Der Tennisclub Friedrichsdorf trauert um sein ältestes Clubmitglied. Heute Morgen ist Walter Dierks nach kurzer und schwerer Krankheit im Alter von 89 Jahren verstorben. Bis zuletzt war Walter auf dem Tennisplatz aktiv, und stets bereit, weitere Beiträge zum Clubleben zu leisten.

 

Lieber Walter, wir werden Dich nicht vergessen.

Dezember 2015

 

Die Friedrichdorfer Tennis- SeniorInnen wandern wieder,

zum 100. Mal

 

Seit über 10 Jahren organisiert Hans-Hartmut Schmidt, ehemaliger Vorsitzender und Mitbegründer des TCF, Wanderungen, Radtouren und sonstige kulturelle oder sportliche Aktivitäten für die Friedrichsdorfer TennisSeniorinnen und -Senioren. Am 26. November fand nun die 100. Veranstaltung statt. Für sein außergewöhnliches Organisations-Engagement wurde Hans-Hartmut vom derzeitigen Vorsitzenden Norbert Florczyk geehrt und erhielt einen 100-seitigen Bildband mit Fotos und Anekdoten.

November 2015

 

Der Technikbericht für die Saison 2015

 

bedingt durch das Alter der Tennisanlage, mussten in jüngster Zeit einige größere Bau- und Renovierungsarbeiten durchgeführt werden.

 

Auf Platz 2 musste ein Rohrbruch in erheblicher Tiefe repariert werden. Die Förderpumpe für die Bewässerungsanlage im tiefen Revisionsschacht war durch aufsteigendes Grundwasser defekt und musste durch eine neue ersetzt werden. Sie wurde in einen neuen Schrank zu ebener Erde verlegt.

Innerhalb der Anlage sowie außerhalb entlang der Umzäunung an den Plätzen 1, 2 und 3 mussten viele Bäume gefällt werden. Die Entsorgung des Kronenholzes hat die ausführende Firma übernommen, das Stammholz konnten sich Mitglieder als Brennholz abholen.

Die Ballwand, Ende 2014 wieder errichtet, wurde fertiggestellt. Zur Sicherung dieser Anlage wurde durch Mitglieder zusätzlich zum Zaun Baustahlgewebe angebracht. So ist diese Anlage geschützt und kann von jedem Mitglied genutzt werden.

Eine größere Baumaßnahme, die auch bereits Ende 2014 begonnen wurde und im Frühjahr 2015 fertiggestellt wurde, war die Sicherung des Geländesprungs zwischen Platz 5 und 6.

 

Eckart v. Schüßler

(2. Vors.)

 

Oktober 2015

 

Der Sportbericht zur Medenrunde 2015

 

1. Jugend

 

Die U18 1 trat als Mannschaftsspielgemeinschaft mit Obererlenbach in der Gruppenliga an und war über die gesamte Saison leider wenig erfolgreich, so dass am Ende nur der undankbare achte Platz übrig blieb. Damit wird die Mannschaft in der nächsten Saison leider nicht mehr in der Gruppenliga spielen können.

 

Die U18 II (ebenfalls mit Obererlenbach) spielte in der Bezirksliga A gegen sieben Konkurrenten. Am Ende bleib leider nur der siebte Tabellenplatz, mit der Folge, dass die Mannschaft in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga A spielen wird.

 

2. Damen

 

Nach dem Weggang der jüngsten Mitspielerin traten die ehemaligen Damen 40 erstmals als Damen 50 II in der Kreisliga A an. Sie konnten sich achtbar durchsetzen und erreichten den zweiten Platz in der Tabelle und schrammten damit nur knapp am Auzfstieg vorbei.

 

Die Damenmannschaft 50 I bewiesen erneut, dass sie inder Gruppenliga richtig aufgehoben sind. Nach einer langen Saison erreichten sie den vierten Platz und schließen die Saison damit in der oberen Tabellenhälfte ab.

 

3. Herren

 

Die Herren 50 spielten in der Bezirksliga A. Völlig unerwartet leisteten einige gegnerische Mannschaften in der Saison erheblichen Widerstand, so dass am Ende leider nur der fünfte Tabellenplatz zustande kam.

 

Die Herren 60 I sind nach kurzem Ausflug in die Verbandsliga in der Saison 2015 wieder in der Gruppenliga unterwegs gewesen. Dort erreichten Sie nach einer guten Saison den dritten Platz und starten damit auch in der kommenden Saison wieder in dieser Liga.

 

Die Herren 60 II hatten in der abgelaufenen Saison nur drei Gegner. Nach Hin- und Rückspielen sprang am Ende der etwas undankbare dritte Platz heraus.

 

4. Ausblick

 

Bei den Herren wird es in der Saison 2016 eine weitere Mannschaft geben. Wunsch der etwas älteren Herren 60 war, eine Herren 65 zu gründen, damit alle ausgelastet sind. Somit werden wir zusätzlich eine 4er Mannschaft für Herren 65 melden.

Ansonsten bleiben die Mannschaftsstrukturen unverändert. Ich würde mich freuen, neue Mitglieder in die Mannschaften aufzunehmen, und neue Mannschaften gemeinsam mit neuen Mitgliedern zu gründen.

 

Allen TCF-lern wünsche ich eine schöne Wintersaison und freue mich auf Ende April, wenn wir uns zum Eröffnungsturnier wiedersehen.

 

Ralf Löw

Sportwart

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tennisclub Friedrichsdorf e. V.